SEO Grundlagen für Anfänger

Wo soll ich als Anfänger mit Suchmaschinenoptimierung starten, wenn ich von SEO überhaupt noch gar keine Ahnung habe und ich auch keinen Schimmer  von der Technik habe?

Diese Frage höre ich ganz oft . Deshalb erkläre ich dir in diesem Artikel die SEO Basics und  worauf du dich als blutiger SEO Anfänger konzentrieren musst und was du erstmal getrost weglassen kannst. 

Was ist SEO?

Suchmaschinenoptimierung  englisch search engine optimization (SEO) – bezeichnet Maßnahmen, die dazu dienen, die Sichtbarkeit einer Website und ihrer Inhalte für Benutzer einer Websuchmaschine zu erhöhen. Die Optimierung bezieht sich auf die Verbesserung der unbezahlten Ergebnisse im organischen Suchmaschinenranking (Natural Listings) und schließt direkten Traffic und den Kauf bezahlter Werbung aus. Die Optimierung kann auf verschiedene Arten der Suche abzielen, einschließlich Bildersuche, Videosuche, Nachrichtensuche oder vertikale Suchmaschinen. Die Suchmaschinenoptimierung ist ein Teilgebiet des Suchmaschinenmarketings. ( Quelle Wikipedia)

Was bringt SEO?

 

SEO ist wichtig, wenn du bei Google besser gefunden werden möchtest und mehr Kunden oder Umsatz über die Suchmaschine generieren willst. Nur wenn deine Website für Google optimiert ist, wirst du gefunden.

SEO für Anfänger / Basics Teil 1

 

In ersten Teil gehe ich auf auf die drei wichtigsten SEO Grundlagen ein, mit denen du als SEO Anfänger ganz ohne Technik-Knowhow einfach mit SEO los legen kannst. Da Menschen bei Google immer nach Content suchen (z.B. Beiträge, Videos…) ist die Erstellung von Inhalten der Startpunkt für deine Suchmaschinenoptimierung.

Ohne Content würde es keine einzige Suchanfrage bei Google geben und ohne Suchanfragen würden wir nicht über SEO sprechen.

Wenn du die nachfolgenden Tipps beherzigst, dann wirst du bei Google gefunden. Versprochen!!!

Also, dann lass uns also loslegen…

1.Definiere die richtigen Keywords

Jede SEO-Strategie steht und fällt mit einer Keyword-Recherche. Wenn du nicht weißt, wonach deine potenziellen Kunden bei Google suchen, sind alle anderen SEO-Bemühungen für die Katz.

Nur mit einer Optimierung auf Keywords wirst du bei Google sichtbar und von deinen potentiellen Kunden auch gefunden. 

Was sind Keywords?

SEOKeywords, auch Suchbegriffe oder Schlüsselwörter genannt, sind die Begriffe, die Nutzer bei Google in die Suchmaske eingeben, um relevante Informationen zu finden oder eine bestimmte Aufgabe oder ein Problem zu lösen.

Das können ein einzelne Schlüsselworte sein – zum Beispiel Steuerberater oder Kinderschuhe. Ein Keyword kann aber auch aus mehreren Begriffen bestehen – zum Beispiel Steuerberater für Selbstständige oder Kinderschuhe Elefanten für Jungs. Letzte werden in der Fachsprache auch gern als Long Tail Keywords bezeichnet. 

Long Tail Keywords sind für SEO Anfänger besonders spannend, weil diese in der Regel weniger „umkämpft“ sind und dementsprechend viel größer ist dann die Chance, dass du dazu bei Google gefunden wirst.

Kleiner Geheimtipp: In aller Regel lohnt es sich, sich „die ähnlichen Suchanfragen“ zum gewählten Keyword anzuschauen. Gib einfach dein Keyword in die Suchmaske ein und scrolle bis ans Ende der ersten Suchergebnisseite. Hier findest du dann bereits viele verwandte Suchanfragen, in aller Regel sind das die weniger umkämpfte Keywords. 

SEO für Anfänger- starte immer mit einer Keyword Recherche- benutze Short Tail Keywords oder Keyword Phrasen

Wofür brauchen wir Keywords?

Eine Suchmaschine wie Google muss den Content deiner Seite crawlen um zu verstehen, welche Keywords, also Suchbegriffe, dort benutzt werden. Aufgrund dieser verwendeten Begriffe erkennt Google nun,  um welches Thema oder um welche Inhalte  sich Seiten und Websites drehen und wie wichtig diese Webseite für den User ist.

Wenn du noch nicht weißt, wie Google funktioniert, dann lies hier meinen Artikel dazu. 

Wie findest du als SEO Anfänger die richtigen Keywords?

 

Mittlerweile gibt es viele großartige Tool, die es dir leicht machen, die passenden Keywords für deine Website zu finden. Mein Favorit ist Ubersuggest.

Hier gibt es eine kostenlose Variante, die meiner Meinung nach völlig ausreichend ist.

Du gibst in die Suchmaske dein Keyword ein und anschleißend wird dir angezeigt, wie viele Suchanfragen für das Keyword monatlich sind.

Wenn du dir unsicher bist, welche Keywords deine Nutzer verwenden, dann frag sie einfach!

Erstelle nun Inhalte mit deinen Keywords

Nun gehts ans SchreibenErstelle immer hochwertige Inhalte, die den Websitebesucher genau bei seinem Problem abholen.

Hinter jedem Keyword verbirgt sich die sogenannte Suchintention. Das heißt nichts anderes, als das hinter einem Keyword viel mehr steckt als nur dieses eine Wort oder die Wortkombination. Dein potenzieller Kunde hat noch ganz viele andere Wörter oder auch Fragen im Kopf und diese solltest du alle am besten alle in deinem Beitrag oder auf deiner Website mit aufgreifen. Zu Beginn ist es wirklich viel Arbeit, dass weiß ich selbst. Aber wenn du dran bleibst und regelmäßig schreibst, wird dir das mit der Zeit leichter fallen.

Keywords mit hohem Suchvolumen solltest du fürs Erste links liegen lassen. In aller Regel wollen alle zu diesem Schlagwort ranken, die Konkurrenz ist entsprechend hoch und als SEO Anfänger hast du da keine Chance.  

Konzentriere dich lieber auf  auf Long-Tail-Keywords bzw. Keywordphrasen. Du erreichst damit zwar weniger Leute, hast aber auch viel weniger Konkurrenz. Glaub mir – das ist mehr wert.

Platziere deine Keywords an den für Google relevanten Stellen ( Hauptüberschrift, Zwischenüberschrift und im Text) und benutze bitte nur ein Keyword pro Seite oder Blogbeitrag. Achte auf eine gute Struktur deiner Texte, verwende Zwischenüberschriften,  Absätze und lockere das Ganze mit Bildern auf.

Vermeide es bitte, deine Texte mit Keywords vollzustopfen. Google ist mittlerweile knallhart und bestrafft das sogenannte Keywordstuffing rikoros ab.

SEO Grundlagen für Anfänger

SEO Basics für Anfänger – Teil 2

Weitere wichtige  Rankingfaktoren

 

Mittlerweile gibt es laut Google über 200 Rankingfaktoren, die sich auf dein Ranking auswirken können. Im oben genannten Teil ging es um Content. In diesem Abschnitt nun will ich dir drei weitere wichtige Basics nennen, die du als SEO Anfänger ebenfalls beachten musst.

User Experience

 Die UX  heißt nichts anderes, als dass die Besucher deiner Website, deine Informationen auf deiner Website ganz einfach erreichen und erfassen sollen, um somit die Conversion auf deiner Website zu erhöhen. Eine gute UX ist letztendlich dafür verantwortlich, ob sich dein Besucher zum Newsletter anmeldet, mit dir Kontakt aufnimmt, sich dein Freebie runter läd oder direkt dein Produkt kauft.

Was macht eine gute UX aus?

  • schnelle Ladezeiten
  • einfache Orientierung auf deiner Webseite
  • gut strukturierte Inhalte
  • angenehm lesbare Schriftart und Kontraste
  • klare Kommunikation, was man auf der jeweiligen Seite erfährt
  • klare und funktionierende Call to Actions

Achte auf eine gute Verlinkung- intern und extern 

Eine gute interne Verlinkung deiner Website ist wichtig, damit Google die Struktur der Website besser versteht. Der Googlebot muss immer von einer Seite zur nächsten kommen. Nur wenn er alle deine Seiten lesen kann, werden diese in den Index aufgekommen. Ist eine Seite nicht mehr weiter verknüpft, dann bricht der Bot hier das Lesen ab. Interne Links eignen sich hervorragend um auf  thematisch relevante Inhalte deiner eigenen Seite zu verlinken, was wiederum für die Verweildauer auf deiner Website wichtig ist. Der Googlebot misst die Verweildauer auf einer Website übrigens erst dann, wenn dein Kunde von einer Seite zur nächsten springt.  

Mit externen Links kannst auf andere vertrauenswürdige Inhalte im Web verlinken.

Auch hier gilt, weniger ist manchmal mehr. Verzichte auf zu viele Links, denn damit überforderst du deine Leser.

SEO für Anfänger – Basics Teil 3

Technisches SEO

Technisches SEO ist ein sehr breitgefächertes Feld. Ich gehe hier nur drei wichtige Grundlagen ein, mit welchen ich bei meinen Kunden bereits große Verbesserungen feststellen konnte.

Achte auf eine schnelle Ladezeit deiner Website

Stelle sicher, dass deine Website in der mobilen Version gut aussieht

Sorge dafür, dass der User lange auf deiner Website bleibt

SEO für Anfänger- weitere Rankingfaktoren, die für SEO wichtig sind

Ich hoffe, du hast nun einen kurzen Überblick erhalten, auf welche Dinge du dich als SEO Anfänger vorerst konzentrieren sollst. Du willst mehr über SEO und bei GOOGLE in Zukunft besser gefunden werden erfahren? Trag dich in meinen Newsletter ein und erhalte als Dankeschön meinen SEO Kurs „Mach deine Website sichtbarer bei Google“

Suchmaschinenmarketing mit Google johannsen-digital

Ich bin Marit,

aus den vielen Gesprächen mit Einzelunternehmern weiß ich, um die großen und kleinen Sorgen und Missverständnisse, wenn es darum geht,  bei Google besser gefunden zu werden und mehr Kunden über Google zu gewinnen.

 

Ich will dir den Rücken stärken und Stolpersteine aus dem Weg räumen, damit du das großartige Potential, was Google dir bietet erfolgreich für dein Unternehmen nutzen kannst.

Erfolgreiches Suchmaschinenmarketing mit Google leicht gemacht, ist mein Versprechen an dich.

In meinem Newsletter bekommst du in regelmäßigen Abständen wertvolle Tipps und Anleitungen, um dein Onlinemarketing erfolgreicher zu machen.  Als kleines Dankeschön schenke ich dir meinen GRATIS Kurs „Mach deine Website sichtbarer bei Google“