Eine gründliche Keyword Recherche ist unabdingbar, wenn du mit deiner Website über Google mehr Kunden erreichen willst. Denn es reicht es nicht aus, irgendwelche Keywords zu verwenden. Nur wenn du die richtigen Keywords benutzt, kann Google verstehen, worum es auf deiner Website geht. Nur, wenn du auch die Keywords benutzt, nach denen deine Wunschkunden suchen, wird deine Website letztendlich bei Google auch gefunden. 

In diesem Artikel geht es um die Keyword Recherche für Google, weil sie mit 90% weltweit den höchsten Marktanteil hat.

Keyword Recherche Google - Anleitung

1. Keyword Recherche Google – die Basics

Damit deine Keyword Recherche auch erfolgreich wird und du letzendlich die richtigen Keywords für deine Website findest, ist es wirklich wichtig, dass du vorab noch ein paar Dinge über SEO und Keywords weißt.

1.1. Was ist ein Keyword?

Ein Keyword ( auch Suchwort, Schlüsselwort oder Suchbegriff) ist das, was Menschen in das Suchfeld bei Google eingeben. Suchwörter sind auch in 2022  immer noch wichtig für dich. Aus diesem Grund sollte, bevor du deine Inhalte (Content)  für deine Website erstellst, immer eine ausführliche Keyword Recherche voraus gehen. 

Ein Keyword kann aus einem einzelnen Wort z. B. Keyword Recherche  oder auch aus mehreren Wörtern z. B. Keyword Recherche für Google bestehen. Besteht ein Keyword nur aus einem einzelnen Wort nennt man solches dann Short-Tail-Keyword, während Keyword Recherche für Google als Long-Tail-Keyword bezeichnet wird.

Keyword Recherche Google-was ist ein Keyword

1.2. Short Tail Keywords vs. Long-Tail-Keywords

Short-Tail-Keywords sind sehr unpräzise und dementsprechend ist hier mit viel Konkurrenz zu rechnen. Als SEO Einsteiger hast du in aller Regel damit keine Chance, eine gute Platzierung zu ergattern – denn die guten Plätze sind oft schon besetzt. Nehmen wir als Beispiel das Short Tail Keyword “Fotograf Berlin ” , was ein monatliches Suchvolumen von 3600 Suchanfragen aufweist.

 Keyword Recherche Google für Fotografen

Long-Tail-Keywords sind sehr spezifische Suchanfragen und haben wenig Konkurrenz. Bei dem Keyword Fotograf Berlin Lichtenberg ist die Konkurrenz mit einem Suchvolumen von 210 deutlich geringer.  Außerdem kann man davon ausgehen, dass die Person nur eine Auswahl an Fotografen angezeigt bekommen, deren Leistungen sich speziell auf Berlin Lichtenberg bezieht. Wohlmöglich will diese Person diesen Fotograf kontaktieren.

Du sieht also, dass bei der Verwendung von Long Tail Keywords die Konkurrenz meist geringer ist und dadurch kannst du es in die  Top 10 schaffen, auch wenn du noch wenig Autorität hast. Damit ist die Wahrscheinlichkeit, dass jemand dein Produkt oder deine Leistung kauft, deutlich höher.

Keyword Recherche Google - Beispiel Fotografie

2. Keyword Recherche für Google – Warum brauchen wir das? 

Vielleicht geht es dir auch so wie es mir damals erging. Ich hatte wirklich viel Geld in meine Website investiert, okay optisch machte sie wirklich viel her- aber kein Besucher kam auf meine Seite.

Was war schief gelaufen?

Ich hatte mich im Vorfeld viel zu wenig damit beschäftigt, welche Keywords meine Kunden in die Suchmaske eingeben. Dementsprechend hatte ich die völlig falschen Schlüsselwörter verwendet oder aber welche, die ein hohe Konkurrenz hatten. Und immer wieder fallen mir Websites ins Auge, die locker ihren Traffic bei Google vervielfachen könnten, wenn ihre Seiten auf die richtigen Keywords optimiert wären.

Keyword Recherche ist kein Hexenwerk und viel weniger kompliziert als du momentan noch denkst. Wenn du diesen Artikel bis zum Ende liest, dann weißt du, wie der Hase läuft.

3.Wie läuft eine Keyword-Recherche für Google ab?

3. 1. Schritt 1 der Keyword Recherche – Mache ein Brainstorming

Jede Keyword-Recherche beginnt mit einem Brainstorming, denn es geht nicht einzig darum, alleine gute Keywords zu finden und diese dann in deine Texte einfügen. Vielmehr geht es darum, dem Mensch, der hinter der Sucheingabe steht, besser zu verstehen und und ihm den besten Content zu liefern.

Nehmen wir an du bist Steuerberater und möchtest deinen Kunden auf deiner Website Wissen und Angebote rund um das leidliche Thema „Steuern sparen“ bereitstellen.

Nun ist es ganz wichtig, dass du dich in deine Kunden hineinversetzt und dir folgende Fragen stellst:

  • Was sind die Probleme, die meine Kunden mit dem Thema Steuern sparen haben?
  • Warum suchen sie danach bei Google? ( wenig Zeit, keine Ahnung, es stresst sie..)
  • Nach welchen Lösungen könnten sie suchen?
  • Nach welchen Angeboten suchen sie? ( Steuererklärung machen lassen, Quartalsteuer pünktlich abgeben)
  • Was sind mögliche Fragen?

Du siehst, dadurch bekommst du schon einige Ideen für Blogbeiträge und Angebots-Seiten.

3.2. Schritt 2 der Google Keyword Recherche – Keyword Ideen finden

Keywort Ideen kannst du auf drei Arten finden:

3.2.1. Über die Auto Suggest-Funktion

Wenn du Teile eines Keywords in die Suchmaske bei Google eingibst, ohne gleich die Eingabe zu bestätigen, öffnet sich ein  Fenster. Das ist diesogenannte Suggest Funktion. Hier zeigt dir Google Keywords an, die auch gesucht werden.

Keyword Recherche Google- Suggest Funktion bei Google nutzen

3.2.2 Funktion Verwandte Suchanfragen nutzen

Hast du eine Suchanfrage abgeschickt, zeigt Google dir am Ende der ersten Suchergebnisseite verwandte Suchanfragen zu deinem Schlüsselwort an. Auch diese Begriffe und Wortgruppen können eine wichtige Quelle für deine idealen Keywords sein.

eyword Recherche für Google-nutze die Funktion verwandte Suchanfragen

3.2. 3.  Keywordtools benutzen

Mittlerweile gibt es eine große Anzahl von Keywordtools. Gibst du hier deine  Keywords ein, bekommst du sofort weitere Keyword-Ideen angezeigt. In den Tools bekommst du auch gleich das Suchvolumen und andere Werte. Wichtig ist, dass du dich beim Suchvolumen auf ein Tool konzentrierst, denn dieses ist bei den Tools oft unterschiedlich hoch. Ich selbst benutze  das Keywordtool von ubersuggest. Es hat eine kostenlose und eine kostenpflichtige Version und ist für den Anfang völlig ausreichend. 

3.4.  Schritt 3 der Goole Keyword Recherche- das Suchvolumen deiner Keywords überprüfen

Glückwunsch- jetzt hast du schon viel gute Arbeit geleistet und jede Menge Keywords gefunden. Da du aber nicht alle verwenden solltest, zeige ich dir nun, wie du das passende Set an Keywords findest.

Als erstes gilt es nun, das Suchvolumen zu ermitteln. Das Suchvolumen (kurz SV) gibt an, wie oft das jeweilige Keyword pro Monat bei Google eingegeben wird.

Je höher das Suchvolumen, desto mehr Besucher können potentiell auf deiner Seite landen, wenn du in den Top 5 platziert bist. Allerdings ist die Konkurrenz größer, je höher das Suchvolumen ist.

Es ist also nicht immer die klügste Strategie auf Schlüsselwörter mit sehr hohem Suchvolumen zu setzen. Als SEO Anfänger rate ich dir, immer auf Keywords mit weniger Volumen zu optimieren.

Das angezeigte Suchvolumen ist immer nur als Durchschnittswert zu betrachten und es kann von Monat zu Monat schwanken. Setzt du verstärkt auf Saisonale Begriffen wie Bademode, Badeanzug o.ä., musst du hier mit Schwankungen rechnen.

 

4. Schritt 4 der Google Keyword Recherche- ein Hauptkeyword aussuchen

Bis hierher  hast du wirklich schon großartige Arbeit geleistet…Glückwunsch. Alle passenden Keywords mit den nötigen Werten sind ermittelt. Jetzt suchst du dir das für dich passende Hauptkeyword aus. Die Tools KWFinder und Ubersuggest zeigen dir immer den Schwierigkeitsgrad direkt an. Damit weißt du direkt, wie leicht oder schwer es ist, für das jeweilige Keyword in die Top 5 zu kommen.  Für SEO Einsteiger ist diese Methode sehr einfach.

Schaue dir also immer dazu die Werte Suchvolumen, Schwierigkeit und CPC an. Gibt es ein Keyword, das:

 

  • Oft gesucht wird,
  • einen geringen Schwierigkeitsgrad hat (unter 30),
  • aus mehreren Wörtern besteht,
  • die Sprache deiner Kunden widerspiegelt

Welche Tools kannst du noch für deine Keyword Recherche nutzen?

Oben hatte ich dir ja schon einige Tools für deine Keyword Recherche genannt. Google selbst bietet hier auch noch gute Möglichkeiten an:

Google Trends

Google KW Planer

Ein kleiner Geheimtipp ist answerthepublik. Answerthepublic.com ist ein tolles kostenloses Tool, um bei der Suche nach Fragestellungen auf einen Blick eine umfassende Auswahl zu erhalten. In der kostenlosen Version kannst du pro Tag zwei Fragen stellen. Zu Beginn ist Answerthepublic zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber je öfters man damit arbeitest umso besser kommt man damit klar.  

Keyword Recherche für Google- nutze Answerthepublik

Was du unbedingt noch bei der Google Keyword Recherche beachten musst

Überprüfe in regelmäßigen Abständen, welche Keywords besonders gut ranken  und passe deine Inhalte an.  Die Google Search Konsole bietet dir hier eine großartige Möglichkeit. Du bekommst damit einen guten Überblick, wie viele Besucher über welche Suchanfragen und bei welcher Position und Klickrate auf deine Website kommen.  Da Menschen bei Google immer nach Content suchen (z.B. Beiträge, Videos…) ist die Erstellung oder Optimierung von Inhalten der Startpunkt für deine Suchmaschinenoptimierung. Ohne Content würde es keine einzige Suchanfrage bei Google geben und ohne Keywords können dich deine User nicht finden. Mehr zum Thema SEO für Starter findest hier in meinem Artikel

Suchmaschinenmarketing mit Google leicht gemacht/ johannsen-digital.de

Ich bin Marit und helfe Selbstständigen und kleinen Unternehmen dabei, bei Google sichtbarer zu werden und dadurch mehr Kunden über die Suchmaschine zu gewinnen.

Aus den vielen Gesprächen mit Selbstständigen und kleinen Unternehmern  weiß ich, um die großen und kleinen Sorgen und Missverständnisse, wenn es darum geht, mehr Kunden über Google zu gewinnen.

Ich will dir den Rücken stärken und Stolpersteine aus dem Weg räumen.

Mein Ziel ist es, dir in meinen  Newsletter wertvolles und einzigartiges Wissen mit an die Hand zu geben, damit du künftig  bei Google auf den besten Plätzen erscheinst.

Erfolgreich online sichtbar werden  bei Google leicht gemacht, ist mein Versprechen an dich.